Sabres verlieren nach großem Kampf gegen Heidelberg

 
19.09.2018
 

Am vergangenen Samstag mussten sich die Rollstuhlbasketballer der TSG Söflingen in eigener Halle den Gästen aus Heidelberg geschlagen geben. Nach einem furiosen Start der Hausherren konnte die Mannschaft um Catharina Weiß die Führung nicht bis zum Ende des Spiels halten. Mit 55:61 geht das Spiel an den designierten Vizemeister der 2. Bundesliga Süd.

 

Die Ulmer legten von Beginn an gut los, während die Gäste schläfrig in die Partie kamen. Schnell führten die Sabres mit 10 zu 0 und zwangen die Gäste in eine frühe Auszeit. Danach kamen die Neckarstädter besser ins Spiel. Seit diesem Moment verlief das Spiel ausgeglichen. Vor allem die beiden Center Dominik Bloching auf Seiten der Ulmer und der Heidelberger Ralf Schwarz lieferten sich ein sehenswertes Duell unter den Körben.

 

Den Sabres gelang es, die Führung bis zur Halbzeit zu behalten, auch wenn diese bis dahin auf nur 1 Punkt geschrumpft ist. Mit 30:29 wechselten die Teams die Seiten.

 

In der zweiten Spielhälfte das selbe Bild. Beide Teams kamen immer wieder zu guten Wurfchancen. Das ein oder andere Mal waren die Ulmer in der Verteidigung nicht aufmerksam genug und kassierten dadurch einfache Punkte. Man muss anerkennen, dass die Heidelberger an diesem Tag sehr treffsicher unterwegs waren. Die Folge daraus, war dann eine Heidelberger Führung.

 

Die Ulmer hatten den Sieg auch zum Ende der Partie in den eigenen Händen. Doch leider war die Freiwurfquote mit unter 50 % nicht genug, um die Gäste nochmals einzuholen. Am Ende mussten sich die Sabres mit 55:61 geschlagen geben.

 

„Wir haben gegen die zweitbeste Mannschaft der Liga den Sieg wieder in den eigenen Händen gehabt. Wir können wieder stolz darauf sein, wie wir hier aufgetreten sind. Gleichzeitig haben wir sehen können, an welchen Schrauben wir drehen müssen, um die kommenden Spiele erfolgreich zu gestalten!“, so Trainer Thorsten Schmid nach dem Spiel!

 

Kommendes Wochenende pausiert die Bundesligamannschaft, bevor es dann in den letzten beiden Saisonspielen, gegen den frischgebackenen Meister der 2. Bundesliga Süd, die Roller Bulls aus Ostbelgien und dann die Mannschaft aus Salzburg in Ulm, geht.

 

Für die Sabres spielten: #4 Andre Penner, #6 Dominik Bloching (23 Punkte), #8 Thorsten Schmid, #9 Fabian Berger (2), #12 Florian Ewertz (12), #21 Patrick Dorner (16), #27 Catharina Weiß, #38 Nathalie Ebertz, #77 Birgit Meitner, #99 Urs Rechtsteiner (2)

zurück
 
Ulmer SABRES I
Ulmer SABRES II
 
Unsere Unterstützer
 
Kontakt
 
  Harthauser Straße 99
89081 Ulm
info@ulmer-sabres.de