Schwere Auswärtsaufgabe für die Sabres in Ostbelgien – Saisonbeginn für Sabres II

 
29.08.2018
 

Am kommenden Samstag reisen die Ulmer Sabres nach Ostbelgien um dort gegen die Roller Bulls aus St. Vith anzutreten. Die Ostbelgier sind wohl dieses Jahr der Titelaspirant Nummer 1 in der 2. Bundesliga Süd. Aktuell stehen die Bulls auf Rang zwei der Tabelle, einen Platz vor den Sabres!

 

Nach der Niederlage letztes Wochenende gegen Heidelberg geht es für die Ulmer Rollstuhlbasketballer mit einem ausgeglichenen Punktekonto nach Belgien. Dort wartet eine der schwersten und zu gleich schönsten Aufgaben in der Fremde. Die stets gut gefüllte Halle steht wie ein sechster Mann hinter dem Team. Die tolle Atmosphäre hat schon das ein oder andere Spiel zugunsten der Hausherren entschieden.

 

„Wir müssen mit der aggressiven Spielweise des Gegners und der hitzigen Atmosphäre klarkommen. Wenn wir das schaffen, dann kann es ein spannendes Spiel mit einem offenen Ausgang geben!“, sagt Center Dominik Bloching!

 

Besonderes Augenmerk muss die Ulmer Verteidigung auf den belgischen Center Nazif Comor haben. Mit 26,5 Punkten im Schnitt führt er die Topscorerwertung deutlich an. Doch auch die anderen Spieler des belgischen Teams wissen wo der Korb hängt.

 

Trainer Thorsten Schmid sagt folgendes zum kommenden Spiel: „Spiele in Belgien machen Spaß! Da spielst du vor einer tollen Kulisse und es gibt dir das Gefühl von 1. Liga. Wenn du dich dann aufreibst und eine gute Leistung abrufst, wird das vom dortigen sehr fairen Publikum stets honoriert. Wenn wir eine solche Leistung abrufen können, dann ist auch eine Überraschung möglich! Ich freue mich darauf!“

 

Los geht es am kommenden Samstag, den 21.10.2017 um 19.30 Uhr im Sportzentrum von St. Vith!

Direkt am Sonntag sind dann wieder eine Säbelmannschaft im Einsatz. Das Team Sabres II tritt zum Derby in Tübingen gegen die Hausherren und den Aufsteiger aus Rummelsberg an.

 

Die Mannschaft ist im zusammengeblieben und freut sich noch über den „Neuzugang“ in der 2. Mannschaft Fabian Berger. Auf Grund seines jungen Alters ist er noch mit einer Doppellizenz ausgestattet und darf dadurch ohne Beschränkung auch in der Bundesligareserve aufs Parkett rollen.

 

„Fabian bringt uns die Größe, welche uns letztes Jahr in der ein oder anderen Situation noch gefehlt hat. Er wird viel Verantwortung bekommen und darf in Ruhe seine Entwicklung an der Seite der Juniorennationalspieler Patrick Dorner und Urs Rechtsteiner fortsetzten!“ Soweit die Aussage von Trainer Thorsten Schmid!

 

Mit Sascha Lima, Andrej Michalski, Achim Renner und Joshua Kopec stehen weitere Spieler im Kader, welche schon mehrfach in der Bundesliga ausgeholfen haben. Thomas Widmann und Svenja Erni ergänzen den Kader der Sabres II.

Fehlen wird noch Erik Rudolph, der sich von einer Operation erholt.

 

Gegen Tübingen und Rummelsberg treffen die Rollstuhlbasketballer der TSG Söflingen auf gleich zwei schwere Gegner. Vor allem der Aufsteiger aus Rummelsberg bei Nürnberg kommt mit jeder Menge Erfahrung und einer guten Truppe.

Ziel wird es dennoch sein möglichst Erfolgreich in die Runde zu starten! Hochball zum Spiel gegen Tübingen ist um 10.00 Uhr und gegen Rummelsberg um 12.00 Uhr in Tübingen!

zurück
 
Ulmer SABRES I
Ulmer SABRES II
Ulmer SABRES III
 
Unsere Unterstützer
 
Kontakt
 
  Harthauser Straße 99
89081 Ulm
info@ulmer-sabres.de