Zu Gast beim Meister – 3. Mannschaft spielt in Schweinfurt

 
22.09.2018
 

Am morgigen Samstag treten die Ulmer Sabres beim feststehenden Meister der „. Bundesliga Süd an. Bei den Roller Bulls aus Ostbelgien möchte das Team der Sabres aber nicht nur Spalier stehen und bei möglichen Festivitäten zuschauen, sondern den Gastgebern einen großen Kampf liefern. Für die 3. Mannschaft geht die Reise nach Schweinfurt zum Saisonfinale.

 

Die Roller Bulls standen bereits nach dem letzten Spieltag als Meister fest. Dass ganze Jahr über, agierte das Team um deren Topscorer Nazif Comor fast immer sehr souverän. Nur in Salzburg hatte der Spitzenreiter einmal das Nachsehen. In den beiden Spielen gegen die Sabres taten sich die Belgier aber zeitweise schwer. Besonders im ersten Aufeinandertreffen in Belgien, führten die Ulmer über lange Zeit. Dennoch hatte es damals nicht zur Überraschung gereicht.

 

Auch wenn die Ulmer auf Andre Penner, Urs Rechtsteiner, Erik Senkel und Fabian Berger verzichten müssen, glaubt das Team um Kapitän Dominik Bloching an die eigenen Stärken. „Wir treffen auf das beste Team der Liga, sehen uns selber aber keinesfalls als chancenlos, auch wenn es schwer wird!“, so Dominik Bloching nach dem Abschlusstraining!

 

Für die Sabres geht es immer noch darum, in der Tabelle etwas zu klettern. In den zwei Spielen, möchten sich die Rollstuhlbasketballer teuer verkaufen und natürlich träumt man noch von vier Punkten!

 

Die 3. Mannschaft haben ihren Saisonabschluss in Schweinfurt. Dort geht es gegen die Teams aus Bamberg und Schweinfurt. Beide Mannschaften liegen in der Tabelle hinter den Sabres. Mit zwei Siegen kann Spielertrainer Manfred Wolf mit seinen Jungs und Mädels, auf den 4. Platz klettern. Das wäre ein riesen Erfolg in der Premierensaison.

 

Drücken wir den Teams die Daumen!

zurück
 
Ulmer SABRES I
Ulmer SABRES II
 
Unsere Unterstützer
 
Kontakt
 
  Harthauser Straße 99
89081 Ulm
info@ulmer-sabres.de