Sabres feiern Doppelerfolg beim Regionalligaauftakt

 
06.10.2018
 

Zwei Erfolge für die 2. Mannschaft der Ulmer Sabres am 1. Spieltag der Regionalliga Süd. Als Aufsteiger sieht man sich als Außenseiter in den Spielen und trat den Gegner mit jeder Menge Respekt entgegen. Durch großen Kampf und guten Wurfquoten konnten die Rollstuhlbasketballer der TSG Söflingen sich am Ende über gleich zwei Siege freuen!

 

Im ersten Spiel in der neuen Liga ging es gegen den RBB München II mit den beiden Ex-Ulmer Uli Schmölz und Roland Hassler. Eine Mannschaft, die sowohl sehr erfahrene Spieler in ihren Reihen hat, aber auch Talenten Spielzeit geben. Die Partie begann sehr ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich bis zum Ende des 1. Viertels absetzen. Nach zehn Minuten stand es 15:17 aus Sicht der Ulmer. Im zweiten Viertel waren es auf Seiten der Bayern Ex-Nationalspieler Markus Haberkorn und Bastian Kolb, welche der Ulmer Verteidigung große Probleme bereitete. Die Folge war ein 8-Punkte Rückstand für die Sabres zum Seitenwechsel (29:37).

 

Im zweiten Spielabschnitt konnten die Ulmer angeführt von Patrick Dorner, mit 30 Punkten am Ende Topscorer der Partie, den Rückstand erst verkürzen und dann im letzten Viertel sogar in Führung gehen. Nur 7 Punkte ließ die Ulmer Defense in den letzten 10 Minuten zu und legten somit den Grundstein für den 60:52 Erfolg und den ersten Sieg im ersten Spiel.

 

Scorer: #8 Thorsten Schmid (8 Punkte), #10 Joshua Kopec (4), #15 Claus Lindenthal, #21 Patrick Dorner (30/4 Dreier), #24 Sabrina Friedrich, #26 Hubert Hager (17), #43 Thomas Widmann, #77 Birgit Meitner

 

Nach der kräftezehrenden Partie gegen München hatte man nach kurzer Pause den Gastgeber aus Rosenheim vor der Brust. Schnelle wurfstarke Guards und ein starker Center machte es den Ulmern von Beginn an nicht leicht. Zwar startete man mit einem 7:0 Lauf, aber dieser wurde von den Rosenheimern schnell wieder egalisiert. Die Sabres blieben zwar immer in Front, doch blieb der Gegner immer in Schlagdistanz. Mit 31:28 für die Ulmer ging es in die Pause!

 

Erst im zweiten Spielabschnitt konnten die Münsterstädter sich denn absetzten. Vor allem die beiden jungen Hubert Hager und Patrick Dorner punkteten am Fließband. Der daraus resultierende Vorsprung nutzte Trainer Thorsten Schmid um nochmals zu rotieren. Am Ende stand es 64:42 für die Sabres welche den zweiten Sieg des Tages einfahren konnten.

 

Scorer: #8 Thorsten Schmid (6 Punkte), #10 Joshua Kopec (2), #15 Claus Lindenthal (8), #21 Patrick Dorner (21/3 Dreier), #24 Sabrina Friedrich, #26 Hubert Hager (25), #43 Thomas Widmann (2), #77 Birgit Meitner

 

„Wir sind sehr glücklich über die beiden Siege. Es ist aber spürbar, dass es in der Regionalliga schon mehr zur Sache geht, wie in der Oberliga. Um so mehr freuen wir uns heute doppelt erfolgreich gewesen zu sein!“, sagt Patrick Dorner nach dem Spiel!

 

Trainer Thorsten Schmid nach dem Spiel: „Wir haben im ersten Spiel Moral gezeigt und einen Rückstand aufgeholt und gegen Rosenheim sind wir nicht nervös geworden, als der Gegner wieder rankam, darauf bin ich sehr stolz! Hoffentlich kann Patrick sein Selbstvertrauen von heute konservieren, dann haben wir weiterhin viel Spaß zusammen“!

 

Nach den Ausfällen von Urs Rechtsteiner, Fabian Berger, Luca Holstein, Achim Renner, Svenja Erni und Erik Rudolph haben Claus Lindenthal, Sabrina Friedrich und Birgit Meitner ausgeholfen. Damit haben sie einen beachtlichen Anteil am Erfolg der Sabres!

zurück
 
Ulmer SABRES I
Ulmer SABRES II
 
Unsere Unterstützer
 
Kontakt
 
  Harthauser Straße 99
89081 Ulm
info@ulmer-sabres.de