Ulmer Sabres gegen Heidelberg gefordert

 
22.02.2019
 

Die Neckarstädter sind am kommenden Samstag im Sportzentrum der TSG Söflingen zu Gast. Im Hinspiel gab es eine 16-Punkte Niederlage für die Sabres, welche für die Qualität der Heidelberger spricht. Um noch Chancen auf die Playoffs zu haben müssen die Sabres gewinnen!

Nach dem die Ulmer Rollstuhlbasketballer am letzten Wochenende zuschauen mussten, wie die Konkurrenz Siege einfuhren, rutschten die Münsterstädter auf Tabellenplatz 4 ab. Wie eng es im Kampf um den Playoff-Platz ist zeigt, dass ein Sieg reichen kann um wieder den Playoff-Platz zurückzuerobern.

Die kommenden Gäste hatten zuletzt immer wieder mit Krankheiten und Verletzungen zu kämpfen. Dennoch gelang zuletzt ein Erfolg gegen den direkten Verfolger aus Tirol, auch wenn der Favorit dafür bis in die Verlängerung gehen musste. Mit Ralf Schwarz stellen die Heidelberger auch den aktuellen Topscorer der 2. RBBLS. Gemeinsam mit Center-Kollege Marc Westermann bringen sie viel Physis mit sich gegen die sich die Ulmer Defense stemmen muss.

Auch die Sabres mussten zuletzt einige Ausfälle verkraften. Wer bis zum kommenden Samstag zurück in den Kader rücken wird ist noch nicht klar! Die zuletzt gezeigte Leistung gegen die Spielgemeinschaft Frankfurt/Wetzlar stimmt Coach Thorsten Schmid optimistisch für das kommende Spiel: „Wir haben in Wetzlar eine gute Defense gespielt. Wir müssen in dieser Trainingswoche wieder in einen offensiven Rhythmus kommen und dann kann der Samstag erfolgreich werden!“

Hochball ist am kommenden Samstag, den 23.2.2019 um 18.00 Uhr in den Turnhallen der TSG Söflingen!

zurück
 
Ulmer SABRES I
Ulmer SABRES II
 
Unsere Unterstützer
 
Kontakt
 
  Harthauser Straße 99
89081 Ulm
info@ulmer-sabres.de