Zwei Siege zum Jahresende

 
14.12.2018
 

Für die 3. Mannschaft der Ulmer Sabres war es der letzte Spieltag im Jahr 2018! Gegen den Gastgeber RBB München (51:42) und dem BSSV Kaufbeuren (62:55) konnte die Truppe um Spielertrainer Manfred Wolf zwei Siege einfahren. Diese mussten sich die Sabres aber hart erarbeiten, den beide Spiele waren bis in die Schlussminuten spannend!

 

Zuerst trafen die Rollstuhlbasketballer der TSG Söflingen auf die Mannschaft aus Kaufbeuren. Die Allgäuer standen in der Tabelle vor den Ulmer und sind gut in die Saison gestartet. Zurecht wie die Sabres besonders in der 1. Halbzeit erfahren mussten.  Beim Seitenwechsel lag man mit 27:31 zurück. Besonders die erfahrenen Spieler konnten immer wieder für Kaufbeuren punkten.

 

Auch zu Beginn der zweiten Spielhälfte konnten die Ulmer nicht an Kaufbeuren vorbeiziehen. Erst Mitte des 3. Viertels gelang den Ulmern ein 12:0-Lauf und konnte in Führung gehen. Diese musste dann bis zum Ende verteidigt werden, was dann glücklicherweise auch gelang. Am Ende konnten die Sabres den ersten Sieg einfahren und gewannen mit 62:55!

 

Nicht einfacher wurde es im Spiel gegen den RBB München III. Die in erster Linie aus jungen Talenten bestehende Mannschaft hat mit Thomas Schott und Benjamin Ryklin, zwei Spieler aufgeboten, welche den Sabres große Probleme bereitet haben. Nicht nur als Scorer, sondern auch als Passgeber traten beide in Erscheinung und prüften regelmäßig die Ulmer Defense.

 

Im eigenen Angriffsspiel zu langsam und mit keiner guten Trefferquote, gab man den Hausherren auch immer wieder die Möglichkeit einfache Punkte zu erzielen. Einige Würfe der Sabres fanden dann doch ihr Ziel und das ein oder andere Mal konnte man auch die fahrerische Überlegenheit ausnutzen. Die Folge war eine Führung zur Halbzeit mit 5 Punkten (27:22)!

 

Die Münchner kämpften sich in Hälfte Zwei nochmals heran und konnten den Rückstand auf 3 Punkte reduzieren. Erst in den letzten beiden Spielminuten konnten sich die Ulmer wieder etwas absetzten. Das Spiel endete mit 51:42 für die Sabres!

 

Mit den Erfolgen klettern die Ulmer auf Platz 2 der Tabelle in der Landesliga Bayern und halten Kontakt zum bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus der Oberpfalz!

 

Gegen Kaufbeuren spielten: #5 Manfred Wolf (20 Punkte), #8 Thorsten Schmid (26), #11 Svenja Erni (6), #13 Erik Rudolph (6), #15 Claus Lindenthal (2), #17 Sarah Deppert, #19 Robin Schwenkedel, #20 Linus Meitner, #22 Joachim Blum, #75 Ümüt Dogan

 

Gegen München spielten: #5 Manfred Wolf (12 Punkte), #8 Thorsten Schmid (17), #11 Svenja Erni (6), #13 Erik Rudolph (8), #15 Claus Lindenthal (4), #17 Sarah Deppert, #19 Robin Schwenkedel, #20 Linus Meitner, #22 Joachim Blum, #75 Ümüt Dogan (4)

zurück
 
Ulmer SABRES I
Ulmer SABRES II
Ulmer SABRES III
 
Unsere Unterstützer
 
Kontakt
 
  Harthauser Straße 99
89081 Ulm
info@ulmer-sabres.de