Sabres feiern Sieg in Salzburg

 
28.01.2019
 

Die Rollstuhlbasketballer der TSG Söflingen können sich über einen 61:53-Auswärtssieg in Salzburg freuen. Trotz großer Personalsorgen konnten die Ulmer die Oberhand behalten und schieben sich in der Tabelle auf den 2. Platz in Deutschlands zweithöchster Spielklasse!

 

Ohne Patrick Dorner, Fabian Berger und Luca Holstein reiste die Bundesligamannschaft in die Mozartstadt. Damit fehlten Coach Thorsten Schmid vor allem auf den großen Positionen die Alternativen. Um so wichtiger war es, dass mit Thomas Widmann (2. Mannschaft) und Bastian Kolb (Doppellizenzspieler des RBB München) zwei Spieler bereitstanden, um auszuhelfen!

Die Sabres starteten mit einer aggressiven Verteidigung über das ganze Feld, was am Ende des Tages auch der Schlüssel zum Erfolg war. Die wurfstarken Gastgeber aus Österreich wurden zu teils schwierigen Würfen gezwungen und bescherten den Sabres dadurch immer wieder einfache Korbchancen. Diese wurden jedoch zu häufig leichtfertig verspielt. „Unser Passspiel war heute nicht gut! Dadurch hätten wir das Spiel beinahe verloren!“, so Kapitän Dominik Bloching nach dem Spiel!

In einem sehr knappen Spiel konnten die Ulmer zur Halbzeit einen 3-Punkte Vorsprung (29:26) herausspielen. Insgesamt hätten aber mehr Körbe fallen müssen, denn die Salzburger ließen teils einfache Würfe liegen und die Sabres haderten mit dem Passspiel! Dennoch bot sich den Zuschauern eine über die komplette Zeit spannende Partie!

Auch das 3. Viertel war ausgeglichen. Beide Mannschaften ließen dabei weitere zahlreiche gute Würfe liegen. Der Fokus lag in dieser Phase des Spiels immer mehr in der Verteidigung und dort konnten die Ulmer ihre Geschwindigkeit ausspielen. Dabei agierten die Sabres, zur Freude ihres Trainers, sehr diszipliniert.

Im Schlussviertel schafften es die Salzburger zum ersten Mal im Spiel in Führung zu gehen (37. Minute). Dann kam der große Auftritt von Sascha Lima, der mit zwei Treffern in Folge, erst die Führung und dann den Vorsprung für seine Farben erzielte. Eine weitere schöne Offensivaktion von Hubert Hager und der Schlusspunkt von Dominik Bloching machten am Ende den Deckel drauf und man konnte den 53:61-Auswärtssieg bejubeln!

„Wir haben heute fehlendes Personal durch die richtige Einstellung ausgeglichen. Wir freuen uns sehr diese schwierige Aufgabe bewältigt zu haben und können sehr stolz auf uns sein! Nur am Passspiel werden wir arbeiten müssen!“, sagt Coach Thorsten Schmid nach dem Spiel!

Nach dem Erfolg über Salzburg und der überraschenden Niederlage der Heidelberger in Tübingen schieben sich die Sabres vorrübergehend auf Platz 2 der Tabelle. Weiter geht es am 09. Februar beim ungeschlagenen Tabellenführer aus Frankfurt/Wetzlar!

 

Für die Sabres spielten: #4 Andre Penner (9 Punkte), #6 Dominik Bloching (21), #16 Andrej Michalski (4), #23 Sascha Lima (4), #26 Hubert Hager (15), #37 Bastian Kolb (8), #43 Thomas Widmann

zurück
 
Ulmer SABRES I
Ulmer SABRES II
Ulmer SABRES III
 
Unsere Unterstützer
 
Kontakt
 
  Harthauser Straße 99
89081 Ulm
info@ulmer-sabres.de